TRAVELJOURNALING – REISETAGEBUCH FÜHREN FÜR ANFÄNGER

Traveljournaling für Anfänger - Reisetagebuch - Kreativität lernen

Heute geht es um Kreativität auf Reisen, um Traveljournaling, bzw. Reisetagebuch führen. Im neusten Video erzählt uns Sinah vom Youtube Kanal Kreativgefühl uns wie sie ihr Reisetagebuch vorbereitet, was sie mitnimmt um unterwegs kreativ zu sein und was sie so aufschreibt. Sinah erzählt uns auch wie gut das tatsächlich dann unterwegs klappt und natürlich zeigt sie auch ein paar Seiten aus ihrem Traveljournal aus Südafrika.

Sinah beschäftigt sich mit dem Thema Kreativität im Alltag und hat dazu sogar ein Buch geschrieben „täglich Kreativer„. Auf ihrem Youtube Kanal dreht sich alles um Journaling und Kreativität im weitesten Sinne, man findet neben kreativen DIY Projekten, Anleitungen zum Bulletjournaling, Kalenderführung und Organisation, und natürlich das Thema Reisetagebücher.

TRAVELJOURNALING – REISETAGEBUCH FÜHREN FÜR ANFÄNGER

Ein Reisetagebuch kann man natürlich einfach in ein Büchlein schreiben, wie ein traditionelles Tagebuch. Die Idee des Traveljournaling Trends ist das Ganze etwas graphischer zu gestalten und mit verschiedenen Elementen zu ergänzen. Das können eigene Zeichnungen sein, ausgedruckte Bilder, Flyer und Eintrittskarten vor Ort, Karten, Postkarten und alles andere was einem auf Reisen in die Hände fällt.

Material & Vorbereitung

Auf Reisen möchte man natürlich nicht allzu viel mitschleppen aber trotzdem ein paar Dinge dabei haben um ein schönes Travel Journal gestalten zu können. Sinah hat ihr Reisetagebuch bereits vor der Reise begonnen, die ersten Eckdaten eingetragen und ein paar Bilder ausgedruckt und eingeklebt.

Materialien die man dabei haben sollte um etwas Gestaltungsfreiraum zu haben:

  • Reisetagebuch – dafür kann man ein einfaches leeres Notizbuch verwenden oder wie Sinah ein Buch was schon wunderschön gestaltet ist, ihr Südafrika Buch gibt es hier.
  • Stift zum schreiben 😉 
  • Tombow Brushpens für grafische Elemente – Sinah hat 2-3 passende Farben dafür dabei
  • Klebestift
  • Washitape zum verzieren in ein paar passenden Farben
  • Zeitungsausschnitte – ein Tipp von Sinah: Vorher alle hübschen Elemente ausschneiden die man in Zeitungen, auf Werbeflyern oder auch im Internet so bei der Recherche entdeckt. So hat man unterwegs ein paar Basismaterialien mit denen man loslegen kann.

Grafische Elemente

Beginnt man den Urlaub mit ein paar vorbereiteten Seiten, fällt es leichter das Traveljournal im Urlaub direkt weiter zu führen und zu ergänzen. Mit ein paar schönen ausgedruckten oder ausgeschnittenen Zeitungsausschnitten kann man außerdem wunderbar starten auch wenn man noch keine Flyer eingesammelt hat.

Sonst empfiehlt sich der Besuch eines örtlichen Touristoffices um ein paar Flyer einzusammeln. Meistens meidet man ja heutzutage solche Touristeninformationszentren, für ein paar schöne Bilder fürs Reisetagebuch, sind sie aber doch wieder ganz interessant.

Tagebuch Aspekt – Inhaltliche Elemente

Natürlich ist es jedem selbst überlassen was man in einem Reisetagebuch alles festhalten will. Für den Hobbymeteologen ist es das Wetter, für den Foodie jeder angesagte Coffeespot. Allgemein gilt, eher die persönlichen Highlights rauspicken und einfach ein paar Sätze dazu festhalten die später als Erinnerungsstütze dienen.

Nachgang – ein kleben von Bildern

Bilder ausdrucke und einkleben kann man wunderbar machen um das Reisetagebuch zu Hause zu komplettieren und final zu ergänzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.