OSTERDEKO BASTELN AUS HOLZ – FRÜHLINGSDEKO EINFACH SELBER MACHEN

Mit natürlichen Materialien wie Holz, Blumen und Pflanzen lassen sich wunderschöne DIYs umsetzen. Diese DIY Osterdeko mit Blumen, Eukalyptus, Holz und Reagenzgläsern ist ein echtes Highlight und eine super hübsche Tischdeko.
Ich bin ein großer Fan von Blumen und Pflanzen – mit denen habe ich auch schon mal einen Weihnachtsbaum dekoriert. Am liebsten habe ich das ganze Jahr lang einen frischen Blumenstrauß auf dem Tisch stehen und Pflanzen gehören für mich sowieso zu einer gemütlichen Wohnung dazu. Die kann man mit einem selbst gemachten Plant Stand zum Beispiel richtig schön in Szene setzen. Auch einzelne Blumen kann man super schön präsentieren und tolle Tischdekorationen basteln. Zu Ostern werde ich deshalb den Blumenstrauß durch eine wunderhübsche frühlingshafte DIY Osterdeko mit Blumen, Eukalyptus und Holz ersetzen. Ostern, Frühling und Blumen gehören für mich einfach zusammen!
Für die selbst gemachte Osterdeko habe ich ein DIY-Projekt aus der Adventszeit upgecycled: meinen Adventskranz aus Eukalyptus, den ich aus einem Holzscheit gebaut habe. Die Idee fand ich letztes Jahr schon super schön, weil er aus natürlichen Materialien besteht und total dekorativ ist. Und da er den Rest des Jahres bis zum nächsten Advent nicht mehr zum Einsatz kommt, habe ich ihn kurzerhand umfunktioniert und eine hübsche DIY Osterdeko daraus gemacht! Ich finde es immer eine schöne Sache, so ein DIY-Projekt wieder verwerten zu können und was neues daraus zu kreieren. Mit ein paar zusätzlichen Materialien und einigen Handgriffen hat man dann eine tolle neue Deko!
Wie Ihr die Osterdeko aus Naturmaterialien umsetzt, seht Ihr ab Minute 04:50 im Video. Ich habe auch noch zwei weitere Oster DIYs gebastelt: ein kleines Oster-Mitbringsel aus einem wiederverwerteten Altglas und einer Hyazinthe und einen Osterkranz mit Eukalyptus.

DIY OSTERDEKO MIT EUKALYPTUS, HOLZ UND BLUMEN

MATERIALIEN

Für Eure DIY Osterdeko aus Naturmaterialien benötigt Ihr lediglich die folgenden Dinge.
  • Stabiler Holzscheit
  • Eukalyptus oder andere Zweige, die gut trocknen
  • 4 Reagenzgläser
  • Forstnerbohrer (lieber zu klein als zu groß, abgleichen mit den Reagenzgläsern)
  • Blumen Eurer Wahl
  • Deko Eurer Wahl
  • Draht
  • Kerzenwachs zum befestigen der Gläser
  • Heißkleber
HINWEIS:
Wie Ihr die Löcher in den Holzscheit bekommt, habe ich im Artikel zu meinem Eukalyptus-Adventskranz genau erklärt. Schaut dort also unbedingt mal vorbei!

TIPPS & TRICKS

1.
Wenn Ihr einen Holzscheit verwendet, der noch keine Löcher hat, dann müsst Ihr zunächst erst mal Löcher für die Reagenzgläser bohren. Die Anzahl der Löcher richtet sich ein bisschen nach der Größe Eures Holzscheits. Meiner hat vier Löcher, weil er ein Adventskranz war. Ihr könnt aber auch weniger oder mehr Löcher bohren, je nachdem, wie viel Raum das Holz bietet und ob Ihr die Blumen eher weit entfernt oder nah beinander haben wollt. Ich habe zum Bohren der Löcher einen Forstner-Bohraufsatz verwendet. Der sollte der Größe der Reagenzgläser entsprechen. Bohrt lieber erst mal zu kleine Löcher, größer machen könnt Ihr sie immer noch.

Befestigt dann die Reagenzgläser in den Löchern des Holzscheits. Ich habe einfach etwas Kerzenwachs verwendet. So wackeln sie nicht hin und her und die Blumen haben später einen festen Halt. Ihr könnt die Reagenzgläser natürlich auch direkt mit Heißkleber festkleben. Mit dem Wachs seid Ihr allerdings frei und könnt die Gläser in der Adventszeit durch Kerzen ersetzen und den Holzscheit als Adventsdeko nutzen 😉

2.
Wenn Ihr mögt, könnt Ihr für Eure DIY Osterdeko mit Eukalyptus noch ein wenig Deko-Moos als Grundlage auf dem Holzscheit befestigen. Das hebt den natürlichen Look noch mal hervor und passt super gut zu dem Holz. Ich habe so ein Geflecht mit etwas Heißkleber befestigt. Übrigens: Wenn Ihr Euch eine Heißklebepistole zulegt, dann achtet unbedingt darauf, dass es eine ist, die etwas hochwertiger ist. Ich habe eine recht günstige online bestellt, die taugt leider nicht so viel…
3.

Nehmt dann den Eukalyptus-Zweig und schneidet Euch passend zur Größe des Holzscheits einige Stücke zu. Diese könnt Ihr dann einfach mit etwas Draht zu kleinen Bündeln binden. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr daran noch andere Deko befestigen. Ich habe zum Beispiel noch Federn mit in den gebündelten Eukalyptus gesteckt. Die sehen hübsch aus und weil sie so leicht sind, bilden sie noch mal einen ganz coolen Kontrast zu dem robusten Holz.

Ich habe den Eukalyptus zusammen mit den Federn einfach zwischen die Reagenzgläser gelegt. Das Tolle ist, dass Eukalyptus auch richtig schön trocknet und seine Form und Farbe auch ohne Wasser super lange behält. Am Ende habe ich noch ein paar Wachteleier mit Heißkleber am Holzscheit befestigt, die machen das Ganze noch etwas österlicher.

4.
Zum Schluss füllt Ihr einfach Wasser in die Reagenzgläser, schneidet Eure Blumen passend zur Höhe der Gläser zu und gebt sie ins Wasser. Man könnte diese Osterdeko mit Blumen auch super simpel halten und einfach nur die Reagenzgläser und die Blumen nutzen. Das macht auf dem Holz auch ohne zusätzliche Deko schon sehr viel her! Ich habe mich für Ranunkeln entschieden, weil sie totale Frühlingsblumen sind, super schön leicht aussehen und damit optimal zu den Reagenzgläsern passen. Aber auch Chrysanthemen, Anemonen oder Schleierkraut kann ich mir super vorstellen. Ich finde, hier passen allerdings wirklich eher so leichte Blumen, gerade auch, weil die Reagenzgläser nur so schmal sind und „schwerere“ Blumen wie Tulpen wohl nicht so gut halten könnten.

Wenn Ihr die Osterdeko eher als Frühlingsdeko verwenden wollt, dann könnt Ihr natürlich auch einfach von Woche zu Woche die Blumensorte wechseln. So habt Ihr immer ein abwechslungsreiches frühlingshaftes Deko-Element 🙂

Ich hoffe, Euch hat mein kleines Osterdeko DIY gefallen! Teilt gerne Eure DIY-Projekte mit dem #lindalovesdiy auf Instagram!