DIY MUDCLOTH INSPIRIERTE PICKNICKDECKE MIT BLANCHET

 

Die Balance zu finden zwischen praktisch und schön ist eine Herausforderung in vielen Situationen im Leben. Das beginnt bei der Auswahl der Schuhe am morgen, High Heels sind zwar schön aber für eine Wanderung ziemlich untauglich. Im Laufe des Tages, treffen wir eine ganze Reihe Entscheidungen wie praktisch und uncool oder schick und elegant wir unterwegs sein wollen. Der neue Vintagestuhl ist zwar super schön aber eben auf Dauer als Schreibtischstuhl wirklich unbequem, das Mittagessen auf Oma’s Silberrandgeschirr anzurichten ist zwar sehr elegant, aber eben einfach irgendwie ziemlich unpraktisch, vor allem dann wenn man danach alles mit der Hand abspülen muss…

Etwas, was man wunderbar praktisch gestalten kann ist ein Picknick. Ganze Supermarktregale sind voll von tollen Hilfsmitteln um das Outdoorerlebnis so praktisch und unkompliziert wie nur möglich zu gestalten. Es gibt stapelbare selbstreinigende Plastikbecher und Rucksäcke die genau die passenden Schlaufen vorgesehen haben um diese unterzubringen. Es gibt unten isolierte und oben Mückenabwehrende Picknickdecken und Tupper in allen Farben und Formen die dafür sorgt, dass jeder Salat heil ankommt… und all diese praktischen Utensilien hat mein Mann stolz über die letzten Jahre gesammelt, nur um sie jetzt brav im Keller einzulagern.

Denn ich finde, man geht ja nicht picknicken um praktisch etwas essen zu gehen sondern weil es einfach ein tolles Lebensgefühl ist. Das Flair eines Picknicks ist einzigartig, man liegt in der Sommersonne oder genießt den Sonneuntergang, man sitzt neben Enten am See oder liegt zwischen rauschenden Bäumen auf seiner Picknickdecke, isst je nach Saison Erdbeeren oder Kirschen und nippt an einem Gläschen Rosé. Ein Picknick ist ein Ausflug den man zelebrieren und genießen sollte, wie man auch einen Abend in einem schicken italienischen Restaurant genießt. Zu einem guten Picknick gehören darum auch ein paar liebevoll angerichtet Snacks und Kleinigkeiten, schönes Geschirr und Besteck, von mir aus aus Papier oder Plastik aber schön muss es eben sein, ein paar schöne und bequeme Kissen und natürlich auch eine gute Flasche Wein.

Ein Muss ist natürlich eine Picknickdecke, aus praktischen Gründen, denn sonst sitzt man auf dem Boden und aus ästhetischen Gründen, denn eine schöne Decke, sorgt direkt für eine schöne Atmosphäre. Meine DIY Version verbreitet ein bisschen Ethno Feeling mit einer Adaption eines Mudcloth Musters und sorgt so mit den Kilim Kissen und meiner selbstbemalten Korbtasche, gleich für eine gemütliche Stimmung.

Das Muster was ich darauf gemalt habe, nennt sich Mudcloth oder Bògòlafini (ich weiß jetzt nicht wirklich, welches der beiden Wörter leichter auszusprechen ist…) und kommt aus Mali. Es wird dort dadurch erzielt, dass der Stoff mit Schlamm gefärbt und dann durch eine chemische Reaktion mit einer Art Ton im bekannten Muster geblichen wird.

Meine Art den Stoff zu bleichen ist sicher etwas neumodischer, gibt auch ganz tolle Effekte. Hat man die Stifte einmal entsprechend präpariert, kann man eigentlich jedes Motiv damit zeichnen, was dann nach und nach auf dem Stoff sichtbar wird. Es macht wirklich super Spaß den Effekt zu beobachten und zu sehen wie sich der Stoff nach und nach entfärbt. Je nachdem wie oft man drüber malt erzielt man mehr oder weniger akkurate Effekte, was gerade bei diesem traditionellen Muster super cool wirkt. Ich bin auf jeden Fall begeistert und suche nach weiteren Stücken zum ausbleichen, wenn ihr also eine Idee habt, was man noch so bleichen könnte, lasst mir gerne einen Kommentar da. 😉

Wer jetzt direkt Lust hat auf Picknicken zu gehen, kann mein Picknicksetup mit Mudcloth Picknickdecke, einer Strohtasche zum personalisieren, diesen coolen Kilimkissen und natürlich einer Flasche Blanchet, gewinnen. Was ihr dafür tun müsst, findet ihr in den nächsten Tagen auf dem Facebook Account von Blanchet.

Ich drücke euch die Daumen und wünsche euch viel Spaß beim basteln.

Eure Linda

 

Step-by-Step Anleitung Mudcloth Picknickdecke bleichen

Material

  • Filzstifte – die Filzstifte müssen sich hinten öffnen lassen. Dazu genau hingucken ob man am Ende eine kleine Naht erkennen kann, dann lassen sich die Stifte meist leicht mit einem Messer öffnen. Idealerweise einfach mal durch die Malschublade kramen ob der ein oder andere dickere Filzstift umfunktioniert werden kann.
  • Chlorbleiche – gibt es in jedem Supermarkt, meistens bei den Badezimmerreinigern und oft in riesigen Größen.
  • Baumwollstoff – meinen blauen Baumwollstoff gab es bei einem bekannten schwedischem Möbelhaus. Der Stoff ist etwas gröber und es gibt ihn auch in schwarz, wer den klassischen Mudcloth Look in schwarz bevorzugt.

Tipps und Tricks

  • Filzstifte aufmachen – dazu einfach mit einem scharfen Messer die hintere Kappe aushebeln. Das geht meistens leichter als es aussieht.
  • Mine reinigen – Mine und Spitze aus dem Plastikgehäuse entfernen, das geht ganz gut mit der Hand, wer nicht tagelang mit bunten Fingern rumlaufen möchte, verwendet Handschuhe. Damit sich die Miene gut mit dem Chlor tränken lässt, vorher gut mit Wasser auswaschen und „auspressen“ bis beide Teile möglichst weiß sind.
  • Mine mit Chlorbleiche tränken – wenn die Mine sauber ist, in Chlorbleiche einlegen und ein paar Minuten warten, bis sich beide Teile gut vollgesaugt haben.
  • Malen mit dem Chlormarker – die Bleiche braucht ein paar Minuten bis sie den Stoff ausbleicht und damit sichtbar wird. Es empfiehlt sich also auf einem kleinen Reststück ein paar Teststreifen zu malen um ein Gefühl dafür zu bekommen wie die Farbe mit dem Stoff reagiert.
  • Mudcloth Muster – das Muster habe ich mir auf einem Blatt Papier grob vorgemalt, man findet zum Beispiel auf Pinterest ganz viele tolle Ideen für ähnliche mehr oder weniger originalgetreue Muster und natürlich kann man auch jedes andere Motiv mit dem Bleichstift malen.

Mudcloth inspirierte DIY Picknickdecke - do it yourself Blog lindaloves

DIY Picknickdecke in Mudclothoptik selber machen - DIY Blog lindaloves.de

DIY Mudcloth Picknickdecke - DIY Blog lindaloves.de

Mudcloth inspirierte Picknickdecke selber machen - DIY Blog lindaloves.de - Do-it-yourself Anleitung Step by Step

 

 

Picknickdecke im Mudclothmuster selber machen - do it yourself Anleitung lindaloves.de

 

 

*Dieser Blogpost entstand in Kooperation mit Blanchet

7 Comments

  • Hey Linda,

    diese Idee haut mich einfach um :D. Mir gefällt deine Decke richtig gut und ich bin beeindruckt, wie gut dieses DIY funktioniert. Vielleicht mache ich das mal nach, wenn mir ein schönes Teil zum Bleichen einfällt.

    Liebe Grüße,
    Louisa

  • Wow, das Ergebnis sieht ja toll aus! Ich wäre nie auf die Idee gekommen die Filzstifte so zu verwenden, klasse DIY Idee. Das wäre was um unsere alten T-Shirts zu pimpen…

    Liebe Grüße
    Kathy

    • Liebe Kathy,

      danke dir! Es macht auch einfach total Spaß durch diesen langsamen Effekt. Ich muss mal ein paar andere Materialien testen… 🙂

      Ich werde berichten 😉

      Liebe Grüße

      Linda

    • Danke meine liebe Rahel! :-*
      Ich finde die Decke auch super gelungen und werde wohl mal mehr mit dem Muster machen, ich mag diesen Ethno Look total gerne.

      Liebe Grüße

      Linda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.