DIY KOSMETIK – SCHWARZE BADEBOMBEN SELBER MACHEN

DIY schwarze Badebomben selber machen - Kosmetik DIY Blog lindaloves

Selbstgemachte Kosmetik ist die perfekte Geschenkidee für die Mama, die Schwester oder die Freundin  – darum gibt es heute eine neue DIY Blog Serie bei lindaloves.de – DIY Kosmetik. Selbstgemachten Badebomden lassen sich super schön verschenken und sind in dieser coolen schwarzen Version, auch als DIY Geschenk für den Mann eine super coole Idee. DIY Badebomben kann man mit ein paar Zutaten ganz einfach selber machen.

Für die schwarze Farbe der DIY Badebomben sorgt Aktivkohle, die man in vielen Kosmetikprodukten finden kann. Oft sind das Kosmetikprodukte für Männer wie zum Beispiel Gesichtsreinigung. Aktivkohle ist aber auch als Gesichtsmaske für Frauen momentan sehr angesagt, sieht man Bilder mit tiefschwarzen Gesichtsmasken, sind das meist Aktivkohlmasken. Aktivkohle wird außerdem Mittel zum Zähnebleichen angewendet, die Kohle reinigt und entfernt Verfärbungen auf den Zahnoberflächen.

Ich bin total fasziniert und werde die verschiedenen Einsatzbereiche für Aktivkohle mit Sicherheit alle mal testen. Jetzt verwenden wir die Aktivkohle aber erstmal für unsere selbstgemachten Badebomben, denn sie hat auch allerlei positive Effekte auf die Haut und soll besonders tief reinigen und der Haut Giftstoffe entziehen.

DIY Badebomben selber machen - Aktivkohle Kosmetik für die Haut - DIY Blog lindaloves.de

ANLEITUNG DIY BADEBOMBEN SELBER MACHEN

Hat man mal alle Zutaten im Haus, ist es super einfach die Badebomben zusammen zu mischen und braucht wirklich nicht viel Zeit. Zusammen mit einem schönen Handtuch oder einfach mit einer schönen Schleife lassen sich die selbstgemachten Badebomben toll verschenken.

Eine etwas femininere Version der DIY Badebomben kann man kreieren indem man etwas ätherisches Rosenöl dazu gibt und 1-2 getrocknete Rosenblätter in die Form gibt. Das hebt sich ganz wunderbar ab vom schwarz und sieht einfach gleich super schick aus.

https://www.instagram.com/p/BchpZqWBgNJ/

 

ZUTATEN

TIPPS & TRICKS

  • Wichtig bei DIY Badebomben ist die Menge an Kokosfett. Ist es zu viel sprudeln die Badebomben nicht mehr so schön, ist es zu wenig zerfallen sie und lassen sich nicht richtig formen. Darum immer mit viel Fingerspitzengefühl gucken wie gut die Masse zusammenklebt. Oft wird die richtige Konsistenz mit nassem Sand beschrieben, ich würde fast sagen, etwas trockener als nasser Sand, so dass sie gerade so zusammenhält ist ideal.
  • Badebomben 24h trocknen lassen. Während die Badebomben trocknen, härtet das Kokosfett, das heißt selbst wenn die Badebomben erstmal fast auseinander fallen, sind sie nach einem Tag trocknen doch recht stabil und lassen sich gut verpacken und verschenken.

DIY Badebomben selber machen - Aktivkohle Kosmetik für die Haut - DIY Blog lindaloves.de

Habt ihr schonmal Kosmetik selbst gemacht? Ich hatte mich bereits mit DIY Kaffeepeeling versucht und die schönsten Beauty DIY meiner Bloggerkollegen zusammengetragen… mal gucken welche dieser DIY Kosmetikideen ich davon als nächstes ausprobiere, Weihnachten ist auf jeden Fall die perfekte Zeit dafür.

Liebe Grüße

 

Linda

 

P.S.: Eine weitere schöne Version der Badebomben mit Rosenblättern findet ihr im Blogpost „Die schönsten DIY Geschenke für die Freundin & die Mama“

P.P.S.: Wenn ihr euch fragt was man sonst so mit der Aktivkohle so machen kann, habe ich noch ein tolles Rezept für eine selbstgemachte Aktivkohle Gesichtsmaske.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.