DAS CAFÉ DER KLEINEN WUNDER – BUCKET BAG NÄHEN

Bucket bag nähen einfache Anleitung DIY Blog lindaloves.de

Im Leben gibt es die lustigsten Zufälle. Man trifft einen alten Freund nach Jahren wieder und trifft sich durch Zufall am nächsten Tag gleich wieder an der nächsten Straßenecke. Man zieht in eine neue Wohnung in einer Großstadt und stellt fest, dass die Nachbarn aus dem gleichen Dorf kommen. Man bucht einen Flug nach Marrakesh und findet im Hausflur einen alten Reiseführer. Jeder von uns kennt diese magischen Zufälle, die zu gut sind um wahr zu sein und manchmal eben auch zum heulen.

Nelly, die Hauptperson in Nicolas Barreaus Roman „Das Café der kleinen Wunder“ glaubt an diese Zufälle, an Zeichen, die ihr den Weg weisen und denen man folgen sollte. Aus diesem Grund folgt sie der Widmung ihrer Großmutter und kehrt dem winterlichen Paris den Rücken, um in Venedig ihren Spuren zu folgen. Vor ihrer Abreise kauft sie eine rote Handtasche, die im Laufe des Buches für den ein oder anderen Zufall verantwortlich ist.

Aus diesem Grund gibt es heute eine Anleitung für eine rote Handtasche, für ein paar schöne Zufälle, positive Begegnungen und natürlich als modisches Statement, denn eine rote Bucket Bag ist nicht nur super trendy, sondern auch einfach ein toller Hingucker.

 

 

DIY Anleitung rote Bucket Bag naehen - Mode Do it yourself Blog

 

STEP BY STEP ANLEITUNG – BUCKET BAG NÄHEN

 

MATERIAL

TIPPS & TRICKS

  1. Boden zuschneiden
    Für den Boden einen Kreis anzeichnen und ausschneiden, am einfachsten geht das mit einem Teller. Mein Teller hat einen Durchmesser von 24cm.
  2. Seitenteil zuschneiden
    Die Länge des Seitenteils ergibt sich aus dem Umfang des Kreises, den man ganz einfach berechnen kann:Umfang = π * Durchmesser
    Umfang = 3,14 *24cm
    Umfang = 75 cmDer Zuschnitt unseres Seitenteils muss dementsprechend 75cm lang sein.
    Die Höhe sollte ca. 7cm länger sein als die Tasche hoch sein soll, bei mir sind das 38cm.
  3. Obere Kante umklappen
    Damit die Tasche oben schön abschließt, klappen wir die obere Kante, also entlang der 75cm Seite, um ca 5cm um und nähen diesen Part ab.
  4. Mittelteil zusammen nähen
    Wir können jetzt den mittleren Teil der Bucketbag zu einem Schlauch zusammen nähen. Das heißt wir legen die Außenseiten aufeinander und steppen die kurze Seite einmal ab, so dass sich ein Schlauch ergibt.
  5. Boden annähen
    Nun befestigen wir den Kreis als Boden, dafür ringsum gut feststecken, denn entlang des Kreises zu nähen ist etwas tricky.
  6. Ösen befestigen
    Beutel wenden und Ösen in gleichmäßigen Abständen auflegen und markieren. Ich habe 8 Ösen gesetzt und mit zwei Ösen von der vorderen Mitte begonnen, die Ösen gleichmäßig aufzulegen und anzuzeichnen. Löcher ausschneiden und Ösen einschlagen. Das passende Werkzeug um die Ösen richtig anzubringen, ist meistens direkt enthalten und gut beschrieben.
  7. Henkel nähen & befestigen
    Für den Henkel habe ich mir aus dem gleichen Stoff einen“Schlauch“ genäht, also ein langes Stück 110cm * 10 cm zugeschnitten, zusammengenäht und gewendet. Den Schlauch aus dem doch etwas dickeren und stabileren Material zu wenden hat etwas Geduld und Zeit in Anspruch genommen.
    Im Nachhinein würde ich den Henkel etwas kürzer fassen und würde euch empfehlen vor dem annähen wirklich nochmal zu probieren und auszutesten ob die Länge so richtig ist.
    Um den Henkel anzubringen habe ich die einfachste Lösung gewählt und bin einfach über die abgesteppte Naht noch einmal drüber gegangen und habe den Henkel so schön unauffällig befestigt. Natürlich gibt es hier auch noch aufwendigere Versionen mit Schlaufen und Haken, eine Version davon findet ihr zum Beispiel hier.
  8. Kordel durchziehen
    Um für die Kordel die gleiche Farbe zu haben, habe ich nochmal eine Kordel aus dem Kunstleder zugeschnitten. Da die Innenseite meines Kunstleders weiß ist, habe ich das schmale Lederstück mit Heißkleber zusammengeklebt.
  9.  Mittelstück zusammennähen und befestigen
    Ist die Kordel eingefädelt, kann man ein Zwischenstück anbringen was die Bucketbag etwas „verschließen“ soll aber vor allem gut aussieht. Dafür einfach nochmal ein kleines Stück Leder zuschneiden ca. 10cm * 3cm und einmal in der Mitte mit ein paar Stichen fixieren.
  10. Quasten anbringen 
    Die einzelnen Detailschritte wie man eine Quaste bastelt findet ihr in diesem alten Blogpost  für einen Schlüsselanhänger. In diesem Fall ist es wichtig die Quaste erst nach dem einfädeln festzukleben denn sie fungiert auch als Endstück der Kordel. Hierfür habe ich nochmal 2 Stückchen Leder von 20cm*8cm Größe verwendet.

DIY Anleitung Bucket Bag selber nähen - Bucketbag einfach selber machen

*Dieser Blogpost entstand in Kooperation mit dem PIPER Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.