BLUMEN IN DER VASE ARRANGIEREN – TIPPS & TRICKS

Flower Workshop Bloomon Linda arranging Flowers - DIY Blog Berlin

Ich liebe Blumen in der Wohnung und es ist mein größtes Glück, dass wir direkt über einem Blumenladen wohnen. Seit dem Einzug hier bekomme ich nicht nur regelmäßig Blumen von meinem Freund, sondern auch kaum ein Gast kommt ohne ein kleines Sträußchen bei uns vorbei und ich bin schon seit den ersten Wochen per du mit der Besitzerin der kleinen Ladens. So hatte ich das Glück eigentlich immer mehrere Blumen zu Hause zu haben im letzten Jahr und konnte die unterschiedlichsten Sträuße in der Wohnung zu arrangieren.

Wenn man normalerweise denkt man stellt Blumen in eine Vase und sie sehen gut aus, musste ich lernen, dass es wirklich eine Kunst ist Blumen so anzuordnen, dass sie wirklich toll wirken und nicht wie ’n bisschen verrutscht (gerade wenn man nach ein paar Tagen anfängt die verblühten Blumen rauszuzupfen…) Darum habe ich mich umso mehr gefreut, als Bloomon zum Flower Workshop eingeladen hat bei dem man genau das lernt, nämlich wie man Blumen so arrangiert, dass sie aussehen wie einfach in die Vase gestellt aber trotzdem irgendwie perfekt. Bloomon liefert eine bunte Auswahl an verschiedensten Sorten und man hat dadurch natürlich die Wahl wie man sie zusammen arrangiert aufteilt oder ob man eine einzelne für das perfekte i-Tüpfelchen im Bad.

Darum heute was ich daraus mitgenommen habe und ein paar allgemeine Tipps für ein gelungenes Blumenarrangement:

Die Blumenauswahl: Kauft man mehr als eine Sorte an Blumen ist es oft schwierig sie selbst schön zu arrangieren, aus diesem Grund nehme ich normalerweise eher 2-3 ähnliche Sorten. Heute hatten wir viele ganz verschiedene Blumen und trotzdem passt alles irgendwie gut zusammen, das einzige was die Blumen gemeinsam haben ist die Farbauswahl von gelben und pinken Tönen. Meiner persönliche Faustregel ist also entweder auf 3 Arten konzentrieren oder wirklich 10+ verschiedene Blumen zusammenmixen aber dabei ein bisschen auf die Farben achten. Wenn man ein bisschen darauf achtet kann man sich aber je nach Saison ein bisschen abgucken welche Blumen schön miteinander kombiniert werden, toll sind oft die Arrangements in Design Hotels und Concept Stores.

Blumen schneiden: Blumen mit dem größtmöglichen Winkel anschneiden um die bestmögliche Wasseraufnahme sicher zu stellen und das möglichst direkt bevor man sie ins Wasser stellt. Wichtig ist ein scharfes Messer was die Stiele nicht zerquetscht und ruhig noch mal kürzen wenn die Blumen den Kopf hängen lassen.

Blumen miteinander arrangieren: Für so ein luftiges Arrangement in einer großen Vase haben wir erstmal mit vier langstieligen Blättern oder Blumen ein Kreuz gebildet um eine Grundlage zu schaffen und den anderen Blumen ein bisschen Halt zu geben. Um die anderen Blumen drum herum so zu platzieren, dass alles gut zueinander passt und keine Löcher bildet muss man ein bisschen tüfteln aber ich finde mein Strauß ist am Ende doch ganz gut gelungen.

Die Pflege: Im Gegensatz zu Topfpflanzen, die sich über abgestandenes Wasser freuen, sollte man Blumen mit frischem Wasser versorgen und das regelmäßig wechseln.

Der absolute Expertentip zum Schluss: Von Gladiolen die oberste Blüte einfach abbrechen, das sieht man nicht und da sie sowieso nicht aufgeht bleibt so mehr Energie für die unteren Blüten.

Es hat wirklich Spaß gemacht aus dieser tollen Blumenvielfalt auszuwählen und so einen Riesenstrauß mal selbst zusammenzustellen und ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen, was meint ihr?

Hier noch ein paar Videoimpressionen von der Veranstaltung, danke dafür an Luis und Mandy.

Bloomon Flower Workshop Setup for all participants to assemble some beautiful flower bouquets

Bloomon Flower Workshop Flower preparation to assemble a beautiful bouquet

Bloomon Flower Workshop - full flower bouquet

7 Comments

  • Es ist ein wunderschöner und besonderer Strauß geworden. In dieser schlichten Vase kommt er sehr gut zur Geltung. An diesem Workshop von Bloomon hätte ich auch gern teilgenommen. Ich liebe auch Blumen. Liebe Grüße

  • Wie toll! Das hast sicherlich sehr viel Spaß gemacht und war super interessant. Ich liebe auch Schnittblumen und habe immer frische im Haus. Dein Blumenstrauß gefällt mir sehr gut und hat mich sofort inspiriert.
    Liebe Grüße, Rahel

  • Was für ein toller Workshop! Da hätte ich gerne Mäuschen gespielt. Und über einem Blumenladen zu wohnen ist ja ein absoluter Traum. Das kann ich mir auch sehr gut vorstellen.

  • Mary, I can see why this would win "best of show". It is beautiful and I'm certain it would taste as good as it looks. I have a funny story about my first attempt at making a Boston Cream Pie that has become family lore–it was a horrible failure. Now I have a go-to recipe in your post. Have a lovely week.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.